Herzlich willkommen an der Grundschule am Bodenländchen!

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Schule und wünschen viel Spaß beim Stöbern durch unsere Seiten!

Mathe im April, Kirche zu Hause in der Karwoche

Stand 07.04.2020:

Kleine Forscher braucht die Welt! Benedikt berichtet vom Heim-Arbeitsplatz:

Hallo! Hier seht ihr mich bei einem chemischen Experiment mit Säuren und Laugen. Chemie kann richtig Spaß machen. Wichtig ist, dass man sich mit geeigneter Ausstattung vor den gefährlichen Chemikalien schützt.

Liebe Grüße! Benedikt, 4b

Zwei Hinweise gebe ich gerne an die Schulgemeinschaft weiter:

Mathe im April ist eine schöne Möglichkeit, sich mit anspruchsvollen und kindgerechten Knobelaufgaben die Zeit zu vertreiben. Einfach registrieren und los geht’s – die Auflösung erhaltet ihr immer zwei Tage später!

Die Karwoche ist für Christen eine sehr intensive Zeit. Wenn wie jetzt keine Veranstaltungen in den Gruppenräumen und Kirchen stattfinden können, muss man dennoch nicht auf die Vorbereitung auf Ostern verzichten. Das Dekanat Schweich-Welschbillig bietet Impulse und Bastelideen für Familien mit Kindern ab heute täglich auf ihrer Homepage an. Zudem gibt es auf dem eigenen YouTube-Kanal der Pfarreiengemeinschaft Schweich die Möglichkeit, „mit Jesus durch die Karwoche nach Ostern“ zu gehen.


Notgruppe über die Osterferien, Freude im Pflegeheim

Stand 06.04.2020:

Zum Start in die letzte Woche vor den Osterferien hier das Regenbogenbild von Colin aus der 4a!

Die Kinder der Klasse 2a haben schon fleißig für Pflegeheimbewohner gemalt und geschrieben – die Werke fanden großen Anklang und haben für viel Freude gesorgt! Im Anhang findet sich eine kleine Bildergalerie, die zeigt, dass die Aufmerksamkeiten auch gewürdigt werden.

Wie Sie vielleicht schon mitbekommen haben, wird an den Schulen die Möglichkeit bereitgestellt, auch über die Osterferien die Notgruppe in Anspruch zu nehmen. Für den Kreis der berechtigten Eltern gilt es, den Bedarf bis Mittwoch zu melden unter: info@gs-schweich.de.

Weiterlesen »

Palmsonntag, Kontaktbrücke und mehr

Stand 05.04.2020:

Julia aus der 3c grüßt alle von zu Hause aus, wo sie neben dem Lernen und Hausaufgaben machen gerne malt, spielt und sogar stickt!

Gerne weise ich auf verschiedene Initiativen des Dekanates Schweich-Welschbillig hin, die in folgendem Brief beschrieben sind:

Schön wäre es, wenn viele Kinder der Aufforderung folgen würden, an Ostern ein Bild oder eine Karte zu gestalten und an ein/e Pflegeheimbewohner/in zu senden, um ein Zeichen gegen die Einsamkeit zu setzen. Auch der VdK ruft zu einer ähnlichen Aktion auf, die Pflegeheimbewohner betrifft:

Mehr dazu im Anhang.

Und heute ist Palmsonntag – woran Christen mit diesem Tag erinnern, erfahren Kinder (und Erwachsene) anhand dieses Trickfilms:

Weiterlesen »

Der Schulneubau geht weiter

Stand 04.04.2020:

Jule aus der 1d schreibt zu ihrem Werk:

Ich habe ein Bild gemalt, wie ich meine Zeit zu Hause verbringe. Langweilig ist mir nie, ich habe auch noch viele Ideen für die nächsten Wochen. Aber ich vermisse meine Freunde und  freue mich, sie bald wieder treffen zu dürfen.

Während unser Schulleben sich komplett auf den Kopf gestellt hat, geht es auf unserer Baustelle zum Glück weiter. Bisher sind wir noch nicht in einen zeitlichen Verzug geraten. Schulelternsprecher und Schulleitungen waren noch vor der Corona-Pandemie eingeladen, die Baustelle zu besichtigen – jetzt können wir auch ein paar Fotos im Anhang zeigen.

Weiterlesen »

Immer freitags: Skipping hearts

Stand 03.04.2020:

Filomena schreibt:

Mein Bruder Angiolino und ich stehen morgens ganz normal auf. Weil unsere Eltern beide weiter arbeiten dürfen gehen wir morgens zur Oma. Dort mache ich die Hausaufgaben. Mathe mag ich nicht so gerne. Nonno (ital. Opa) kocht dann mittags lecker für uns.

Meine Mama kommt uns nachmittags zur Oma abholen. Wenn ich mit den Hausaufgaben noch nicht fertig geworden bin mache ich den Rest zu Hause mit Mama. Danach gehe ich meistens mit meinem Bruder raus aufs Trampolin. Außerdem bauen wir gerne zusammen Lego.

Ich vermisse die Schule und meine Freunde sehr. Bis bald eure Filomena Neri (2a)

Viele geplante schulische Aktionen fallen wegen der Corona-Pandemie nun aus, so auch das Skipping-hearts-Projekt. Springseil-Begeisterte müssen aber nicht ganz darauf verzichten: Jeden Freitag gibt es auf der Skipping-hearts-Homepage einen neuen Seiltrick, der zu Hause geübt werden kann!

Kinderhörspiele gegen Langeweile

Stand 02.04.2020:

Anna aus der 1c hat viel zu tun zu Hause – und das Glück mit ihrer Schwester gemeinsam Zeit verbringen zu können. Lesen, Sport treiben (ob mit Alba Berlin oder im Garten), malen, basteln, backen, experimentieren: Alles ist möglich! Sie hat sogar einen Tagesplan geschrieben:

Heute lege ich allen Kindern (und Eltern) den Podcast „Kakadu“ mit seinen wundervollen Kinderhörspielen ans Herz – ein gutes Hörspiel macht nicht nur Spaß und bildet schon allein durch seine gute Geschichte, sondern schult auch die Konzentration und das verstehende Zuhören, also Fertigkeiten, die in der heutigen Zeit immer häufiger nur schwach ausgebildet sind.

Weiterlesen »

Tipps fürs „Homeschooling“

Stand 01.04.2020:

Auch Elisa aus der 1c spielt viel mit ihren Geschwistern im Garten – und hat den Mut machenden Regenbogen gleich aufs Fenster gemalt!

Das Pädagogische Landesinstitut (PL) Rheinland-Pfalz hat einen Elternbrief herausgegeben, der Informationen und Tipps für ein stressfreies Lernen zu Hause bietet, und viele Links zu weiteren interessanten Seiten setzt:

Kinder stark machen

Stand 31.03.2020:

Emilia aus der 3a ist nach der Hausarbeit sehr kreativ – die Fotos im Anhang erzählen davon.

Heute weise ich gerne auf ein Angebot der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hin: Unter dem Motto „Kinder stark machen“ gibt es hier auch für Eltern gute Tipps. Die „Familienbox“ ist zwar leider schon vergriffen, aber die Spiel- und Bastelideen helfen vielleicht trotzdem dabei, Ihre Kinder stark zu machen!

Sehr gerne empfehle ich auch das kurze Interview mit dem bekannten Neurobiologen Gerald Hüter bei Deutschlandfunk Kultur, Er macht Mut, mit den Kindern die Chance zu nutzen, aus der Langeweile heraus Kreativität zu entwickeln und an der Situation auch emotional zu wachsen.

Weiterlesen »

Start in Woche 3

Stand 30.03.2020:

Zum Wochenstart geht es los mit einer Rakete von Felix aus der 3b. Er schreibt mir:

Ich möchte Ihnen gerne erzählen, wie ich die Tage zu Hause verbringe. Im Anhang finden Sie Fotos dazu.   Vormittags erledige ich immer meine Schularbeiten. Wenn ich damit fertig bin, gehe ich mit meinem Bruder in den Garten. Wir hüpfen auf dem Trampolin oder spielen Fußball.    Einmal habe ich aus großen Kartons eine Rakete gebaut. Sie ist etwa 4m lang und hinten 2m breit. Ich habe dazu auch einen Fernseher gebastelt, in dem man sich ein Fußballspiel ansehen kann. Vorne an der Rakete sind echte Lichter, die ich aus Taschenlampen gebaut habe. Letztens haben mein Bruder und ich zusammen Muffins gebacken, die wir in unserer Rakete gegessen haben. Das hat uns großen Spaß gemacht.   Es ist schade, dass ich im Moment nicht meine Freunde treffen kann, aber mit meinem Freund Nick habe ich mich schon über einen Videochat unterhalten. Ich hoffe, dass ich bald wieder mit meinen Freunden Fußball spielen kann!   Viele Grüße Felix Dittgen, 3b

Wie andere Kinder die Zeit außerhalb der Schule nutzen, findet ihr täglich auf dieser Startseite. Oft sind auch noch wichtige Informationen für euch oder eure Eltern dabei – es lohnt sich also, auch die älteren Beiträge nochmals durchzuschauen!

Weiterlesen »

Wissen über Corona für Kinder

Stand 28.03.2020:

Jasmin und Amelie schreiben:

Nachdem wir unseren Tagesplan erledigt haben, spielen wir viel miteinander.
Wir basteln und malen gerne und gehen oft nach draußen in die Sonne, um Spaß zu haben.
Heute haben wir auf der Straße einen tollen Regenbogen gemalt. Im Regenbogen sitzen unsere Glückskäfer, die wir aus Steinen gebastelt haben.
Wir hoffen, dass wir unsere Freunde bald wieder sehen und mit ihnen spielen können!
Liebe Grüße!
Jasmin (1c) und Amelie (3d) Geldmacher

Viele Kinder können nicht verstehen, warum auf der ganzen Welt plötzlich so drastische Maßnahmen notwendig geworden sind. Aufklärung hilft dabei! Dazu empfehle ich heute die altbewährte Seite zur Sendung mit der Maus.

Für manche Kinder passt vielleicht auch die Erklärung mit Playmobil.

Interessant in diesem Zusammenhang ist auf jeden Fall der folgende kurze Film zur Unterstützung der Kinder, die Orientierung in dieser außergewöhnlichen Gefühlslage brauchen.

Ältere Beiträge «