«

»

Frau Walmroth im Interview

Frau Walmroth wird von Anabel und Clio "dazwischengenommen"

Frau Walmroth wird von Anabel und Clio „dazwischengenommen“

 

 

 

Diese Woche wurde die Konrektorin Frau Walmroth von Clio und Anabel in die Zange genommen – und die beiden wollten es genau wissen…

 

 

 

 

 

Frau Walmroth ist die Konrektorin bei uns. Sie ist sehr nett.

 

Reporter-Kids (RK): Wie alt sind Sie?

Frau Walmroth (CW): Ich bin 36 Jahre alt.

RK: Welche Lieblingsfarbe haben Sie?

CW: dunkelblau und hellgrün

RK: Welches Lieblingstier haben Sie?

CW: Natürlich meinen Kater Henry.

RK: Wie heißt Ihr Sohn?

CW: Mein Sohn heißt Michel.

RK: Welche Klamotten tragen Sie am liebsten?

CW: Am liebsten komme ich in hohen Schuhen, Jeans und T-Shirt.

RK: Welchen Lieblingsfilm haben Sie?

CW: Der kleine Lord.

RK: Mögen Sie Vogelspinnen?

CW: Ich habe keine Angst vor Spinnen, wenn ihr das meint…

RK: Färben Sie Ihre Haare?

CW: Ja.

RK: Haben Sie früher an den Osterhasen, den Weihnachtsmann, an das Christkind, an die Zahnfee und an Elfen und Feen geglaubt?

CW: An all das habe ich als Kind geglaubt – bis auf die Zahnfee.

RK: Welches Lieblingsobst haben Sie?

CW: Ich esse am liebsten Mirabellen.

RK: Haben Sie früher Quatsch im Unterricht gemacht?

CW: Das ist eher selten passiert.

RK: Sind Sie als Kind oft hingefallen?

CW: Das ist mir nicht so oft passiert, aber an einmal mit dem Fahrrad kann ich mich gut erinnern.

RK: Welchen Nagellack finden Sie am schönsten?

CW: Ich finde knallrot am schönsten.

RK: Wie viele Lippenstifte haben Sie?

CW: Ich benutze keinen, aber ich habe einen rosafarbenen.

RK: Haben Sie eine Pechzahl?

CW: Nein, damit kann ich leider nicht dienen.

RK: Haben Sie denn eine Glückszahl?

CW: Leider auch nicht – schade!

RK: Sind Sie abergläubig?

CW: Nein, ich glaube an Gott.

RK: In wie vielen Ländern haben Sie schon Urlaub gemacht?

CW: In ungefähr zehn Ländern.

RK: Waren Sie früher als Kind verknallt?

CW: Manchmal bestimmt.

RK: War früher ein Junge in Sie verknallt?

CW: Ja, da gab es einen heimlichen Verehrer.

RK: Würden Sie gerne Topmodel sein?

CW: Nein, dann müsste ich ja auf Schokolade verzichten.

RK: Wissen Sie etwas über Herrn Vanecek?

CW: Na klar, Herr Vanecek ist mein bester Freund.

RK: Vielen Dank für das Interview!