«

»

Reporter-Kids in den Startlöchern

Die neuen Reporter-Kids...

Die neuen Reporter-Kids…

 

 

Mit Beginn des neuen Schuljahrs haben sich wieder neue Nachmittags-Arbeitsgemeinschaften gebildet. Dazu gehören die „Reporter-Kids“, eine Gruppe von sieben Kindern aus den dritten und vierten Klassen. Sie beschreiben hier, was sie schon alles in den ersten Schulwochen unternommen haben.

 

 

 


Wir sind die Reporter-Kids: Florentine, Mailin, Thomas, Lorenz, Luca, Maxime und Yannis. Am ersten Nachmittag haben wir mit uns selbst Interviews geführt. Wir haben uns in Partner-Interviews vorgestellt: Welche Hobbys haben wir, welche Lieblingsfächer oder Lieblingsbücher? Ganz wichtig waren die Fragen, ob man gerne fotografiert und über was man gerne schreibt. Denn als Reporter wollen wir über alle möglichen Dinge in der Schule schreiben. Gerne möchten wir aber auch mal einen Nachmittag nach Schweich gehen, über Ereignisse in der Stadt berichten und dort fotografieren.
Mit unseren Steckbriefen haben wir herausgefunden, wer sich in unserer Gruppe für bestimmte Themen besonders interessiert: Luca zum Beispiel findet alles mit Lastwagen spannend. Florentine und Mailin wollen gerne was über Pferde schreiben. Und Lorenz forscht für sein Leben gern. Manche von uns haben ihre Steckbriefe als Datei in den Computer eingegeben. Das war ganz schön schwierig, mit einer Tastatur zu schreiben.
Auch in anderen Schul-AGs haben wir kurze Interviews gestellt. Damit haben wir geübt, anderen Menschen Fragen zu stellen. Denn wir werden im Laufe der AG auch ein Promi-Interview führen, für das wir uns noch gut vorbereiten müssen.
In der letzten Stunde haben wir einen Presse-„Ausweis“ mit unseren Reporter-Namen und Fotos ausgefüllt, der noch laminiert wird. Bald gucken wir uns einen Film an, der uns zeigen wird, wie eine richtige Zeitung produziert wird.

 

...wünschen alles Gute!

…wünschen alles Gute!