«

»

„Ihr könnt immer zu mir kommen!“

Jugendpfleger Dirk Marmann im Interview

Jugendpfleger Dirk Marmann im Interview

 

 

 

Wir Reporter-Kids waren bei Dirk Marmann, Leiter des Kinder- und Jugendbüros (KiJuB) der Verbandsgemeinde Schweich. Dort stellten wir ihm viele Fragen und erfuhren, welche Aufgaben ein Jugendpfleger hat. Vielen Dank, dass wir das Interview führen durften!

 

 

 

Lorenz: Was machen Sie den Tag über so? Welche Aufgaben haben Sie?

Dirk: Mein Arbeitstag beginnt um 8 Uhr morgens. Das Telefon klingelt im Schnitt 70 bis 80 Mal am Tag. Unter anderem betreue ich die Jugendräume in der Verbandsgemeinde und helfe, dass sie ordentlich bleiben. Deshalb arbeite ich auch oft am Wochenende und abends, wenn die Jugendlichen da sind. Außerdem organisiere ich Ferienfreizeiten und bilde die Leute aus, die die Jugendräume leiten. In den Weihnachtsferien schließen wir das Kinder- und Jugendbüro. Ich habe zwei Kinder im Grundschulalter.

Florentine: Was ist denn ein Jugendraum? Wohnt man da?

Dirk: Nein, in Jugendräumen treffen sich Jugendliche ohne ihre Eltern, nur abends und an den Wochenenden. Übrigens: Jugendliche können sich auch bei der Skateranlage treffen. Immer am 1. Sonntag im Monat ist offenes Skatetraining.

Luca: Die Ferienfreizeiten sind eher für Kinder ab 12 Jahren. Kann man mehr für Kinder in unserem Alter anbieten?

Dirk: Wir bieten für eure Altersgruppe in den Osterferien eine Ferienfreizeit an mit einem Zirkusprojekt. Im Sommer gibt es auch wieder eine Ferienfreizeit mit Zeltlager und in diesem Jahr mit einem Graffiti-Projekt.

Thomas: Kann man das Graffiti-Projekt dann nochmal anbieten?

Dirk: Dafür brauchen wir geeignete Flächen.

Luca: Kann man vielleicht ein Technik-Camp durchführen? Was mit Autos und Lkw?

Dirk: Das würde euch interessieren, was mit Wissen?

Lorenz: Ja, das Science Center in Pirmasens ist toll!

Florentine: Organisieren Sie auch Karnevalsumzüge?

Dirk: Nein, aber wir informieren Kinder und Jugendliche, wie sie sich vor Gefahren schützen.

Mailin: Können wir Kinder einfach zu Ihnen kommen, wenn wir eine Frage zu Kinderthemen in Schweich haben?

Dirk: Klar, ihr könnt immer kommen! Es ist meine Aufgabe zu hören, was ihr gerne haben wollt. Dann kann ich mit dem Bürgermeister darüber sprechen. In Longuich und Föhren hat das zum Beispiel funktioniert, da wurden Spielplätze gebaut. Wenn ich nicht hier bin, schickt eine Mail oder ruft an.

Thomas: In Trier gibt es eine historische Spielstadt. Kann man das in Schweich auch machen? Und was fehlt in Schweich für Kinder?

Dirk: Eine historische Spielstadt macht sehr sehr viel Arbeit. Außer in Trier wird das noch in Konz angeboten, aber da ist das Jugendzentrum viel größer als hier. Was in Schweich für Kinder fehlt, das müsst ihr mir sagen!

Thomas: Haben Sie einen Tipp, was man in den Weihnachtsferien machen kann?

Dirk: Es gibt zum Beispiel ein tolles Kinderprogramm in den Museen.

Luca: Warum gibt es kein Hallenbad in Schweich?

Dirk: Man hat damals darüber nachgedacht, ob ein Hallenbad gebaut werden könnte. Ein Hallenbad kostet aber viel Geld. Ein Büro hat ausgerechnet, dass nicht genügend Leute ins Hallenbad gehen würden.

Lorenz: Sind die Schulwege sicher in Schweich?

Dirk: Zwischen Schweich und Longuich ist der Weg nicht sicher. Wenn ein Zebrastreifen gebaut werden soll, musst Du das Deinem Papa sagen, Florentine.

Florentine: Wie viele Spielplätze gibt es denn in Schweich?

Dirk: Ich glaube, acht bis zehn sind es. Aber ich glaube, sie sind ganz schön langweilig geworden? Es wäre ein schönes Projekt, wenn ihr als Gruppe einen Brief schreibt oder einen Spielplatz-Check macht.

Florentine:  So etwas wie das Trampolin in Trier fehlt.

Luca:  Die Modelleisenbahn in Schweich wird auch langsam langweilig. In Leipzig gibt es da sowas Ferngesteuertes…

Thomas: Auf einem Spielplatz hier verfaulen Bänke!

Dirk: Wie gesagt: Macht als Reporter-Kids doch einen Spielplatz-Check.

Luca: Es gibt kein Spielzeug-Geschäft in Schweich. Ich wäre da jeden Tag drin!

Dirk: Es gab ein Geschäft, doch es haben zu wenig Leute dort eingekauft. So musste es wieder schließen.

Florentine: Gibt es einen Weihnachtsmarkt in Schweich?

Dirk: Ja, das Wochenende um den Nikolaus herum. Die Stadtkapelle organisiert ihn.

Florentine: Wie viele Kinder gibt es in Schweich?

Dirk: Moment, das kann ich euch ganz genau sagen. In der Stadt Schweich leben 648 Kinder bis neun Jahre. 1473 sind es insgesamt im Alter von null bis 20 Jahre. In Schweich wohnen 7754 Menschen.

Das Interview führten Florentine, Luca, Thomas, Mailin, Lorenz und Yannis.