«

»

Geschichten entführen in andere Welten

Gebannt folgt die Zuhörerschaft den Abenteuern von Mio

Gebannt folgt die Zuhörerschaft den Abenteuern von Mio

 

 

 

Der bundesweite Vorlesetag gab auch in diesem Jahr Anlass dazu, mal wieder einer guten Geschichte zu lauschen. Als besondere Gäste wurden die Vorleserinnen und Vorleser der 10. Klasse des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums von den Erstklässlern begrüßt.

 

 

 

 

Der heutige Vorlesetag wurde in den einzelnen Klassen unterschiedlich begangen. Eine besondere Überraschung wartete auf die Erstklässler: Schülerinnen und Schüler des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums lasen Helme Heines „Freunde“. Enttäuschung zeigte sich in der 1b über die Kürze des Bilderbuches, dessen (sehr lebendig vorgetragene) lustige Abenteuer und Illustrationen begeisterte. Aber die Kinder hatten schnell viele Ideen, was die drei Freunde noch so alles an Abenteuern erleben könnten – vom Kinobesuch übers Fußballspielen bis zum Zelten wurde an alles Mögliche gedacht.

Die Drittklässler erhielten Besuch von Schulleiterin Christina Steinmetz, die das Anfangskapitel von Astrid Lindgrens Märchen „Mio, mein Mio“ zum Besten gab – glücklicherweise folgen noch viele Kapitel, die darauf warten, als Fortsetzungsgeschichte von den jeweiligen Klassenlehrerinnen vorgelesen zu werden.

Große wie kleine Kinder fanden Gefallen an den dargebotenen Geschichten. Schön, das das „Kino im Kopf“ immer noch Konjunktur hat…