«

»

Die Waldjugendspiele

Ganz schön knifflig: Zuordnung von Frucht, Blatt und Rinde eines Baumes

Ganz schön knifflig: Zuordnung von Frucht, Blatt und Rinde eines Baumes

 

 

 

 

Am 1.Juli 2015 fanden im Meulenwald die Waldjugendspiele statt. Die Reporter Sarah und Lukas waren mit ihren Klassenkameraden und ihrer Lehrerin auch dabei.

 

 

 

 

Wir mussten mit unseren Mitschülern an mehreren Stationen, die im Wald verteilt waren verschiedene Aufgaben lösen und bekamen dafür Punkte.

An der ersten Station bekamen wir viele Informationen über das Reh, das Wildschwein und den Rothirsch. Zehn Waldtiere mussten wir auf einem Weg zur nächsten Station finden, dort gab es dann auch schon die ersten Punkte für uns. Wir erhielten dort 80 von 100 Punkten. Anschließend mussten wir dem Rothirsch, dem Reh und dem Wildschwein die Trophäe, die Fußspuren und die Nahrung zuordnen. Hier bekamen wir die volle Punktzahl für unsere Leistung.

Die folgende Station erforderte Muskelkraft! Wir trugen kleine Baumstämme von einem Ort zum anderen und die Zeit wurde anschließend gestoppt. Danach spielten wir ein Spiel. Drei Kinder waren kleine Bäume, drei Kinder waren mittlere Bäume und drei Kinder waren alte Bäume. Es folgte ein weiteres Spiel mit Baumplatten, wobei wir Bäume pflanzen,  Bäume fällen und Bäume lagern sollten.

Gegen Ende erreichten wir eine Station bei der wir Schilder in eine richtige Reihenfolge bringen sollten. Die vorletzte Aufgabe bestand darin, dass wir guckten welches Blatt zu welchem Baum gehört. An der letzten Station hat ein junger Mann uns Fragen gestellt, welche wir beantworten sollten. Manche waren ganz schön schwierig und wir mussten überlegen, aber mit Erfolg. Die Freude war groß, denn wir beantworteten alle Fragen richtig. Bei der allerletzten Station mussten wir Dinge in Kästen ertasten und erraten.

Für Spielpausen und Verpflegungspausen blieb natürlich auch Zeit. Die Waldjugendspiele waren sehr schön und alle hatten Spaß daran!