«

»

Zu Besuch bei der Feuerwehr Schweich

So entspannt geht es nicht immer zu rund ums Feuerwehrauto

So entspannt geht es nicht immer zu rund ums Feuerwehrauto

 

 

 

 

Die zweiten Klassen am Bodenländchen lernen derzeit viel über die Feuerwehr. An zwei Tagen konnte auch die Klasse 2a die Arbeit, die Ausrüstung und die vielen verschiedenen Aufgaben der Feuerwehr hautnah erleben.

 

 

 

 

Zuerst besuchte Brandmeister Andreas Bodschard die Klasse in der Schule und erklärte den Schülerinnen und Schülern  in einer sehr authentischen Art und Weise den Unterschied zwischen Freiwilliger Feuerwehr und Berufsfeuerwehr, berichtete von den vielfältigen Aufgaben der Feuerwehr und besprach mit den Kindern, wie ein Notruf richtig abgesetzt wird.
Höhepunkt für viele war es sicherlich Herrn Bodschard in seiner kompletten Ausrüstung mit Helm, Sicherheitsstiefeln und Atemschutzgerät zu sehen und diese Sachen auch selbst anzuprobieren. Der erste Besuchstag endete jedoch sehr plötzlich, nachdem Herr Bodschard über seinen „Pieper“ zu einem echten Einsatz gerufen wurde und im höchsten Tempo aus dem Klassenzimmer stürmte.

Zwei Tage später machte sich die Klasse auf den Weg zur Feuerwache. Hier wurden wir wieder von Herrn Bodschard und zwei seiner Kollegen begrüßt. In kleinen Gruppen erkundeten die Kinder das komplette Gerätehaus der Schweicher Feuerwehr. Sie führten kleine Experimente rund um das Thema Feuer durch, erfuhren alles Spannende zu den Atemschutzgeräten und konnten sich selber in einer nagelneuen Wärmebildkamera betrachten. Am aufregendsten war aber sicherlich die Erkundung der fünf großen Feuerwehrfahrzeuge. Ob Leiterfahrzeug, Mannschaftswagen, Rüstenwagen oder Feuerwehrboot – alles wurde ausführlich erklärt und konnte natürlich ausgiebig erkundet werden.

Ein großes Dankeschön an die Freiwillige Feuerwehr Schweich, die sich zwei Vormittage Zeit genommen hat unseren Schülern einen kleinen Einblick in die spannende Arbeit der Feuerwehr zu ermöglichen.