«

»

Kleine Hexe bezaubert das Bodenländchen-Publikum

Die kleine Hexe hilft der Papierblumenverkäuferin

Die kleine Hexe hilft der Papierblumenverkäuferin

 

 

 

 

Die Premiere haben sie erfolgreich hinter sich gebracht: Musical- und Chor-AG der Leiter Michael Lugert und Stephan Vanecek gaben ihre neueste Musical-Produktion „Die kleine Hexe“ in der Aula der Grundschule zum Besten – zum Entzücken der angereisten Gäste.

 

 

 

Im wahrsten Sinne bezaubernd – die kleine Hexe übt sich ein Jahr lang mit Hilfe des Raben Abraxas in der Hexenkunst und hilft, wo es nur geht. Die Reisig suchenden Weiblein erhalten nicht nur genügend Windbruch, sondern auch die Hilfe des neuen Revierförsters, die Papierblumen der kleinen Verkäuferin beginnen zu duften und entwickeln sich zum Verkaufsschlager, und dem Hunger nach Rapunzeln wird mit einer ordentlichen Salatportion begegnet. Selbst freche Frösche können die quirlige junge Neueinsteigerin in Sachen Hexenkunst nicht stoppen. Ob das reichen wird, damit die kleine Hexe, die doch erst 127 Jahre alt ist, mit den großen Hexen an der Walpurgisnacht auf dem Blocksberg tanzen darf? Wer es wissen will, schlägt nach bei Otfried Preussler. Oder kommt zur zweiten Aufführung am Donnerstag, dem 16. Juli um 15.00 Uhr in die Aula!

Die Kinder beeindruckten ihr Premierenpublikum durch wundervollen Gesang und hervorragende schauspielerische Leistungen. Einmal mehr ergänzten sich die theaterpädagogische Arbeit Stephan Vaneceks und die einfühlsame musikalische Chorarbeit Michael Lugerts zu einem Gesamtkunstwerk, auf das die Schule zurecht stolz sein darf!

 

benötigte Fahrzeuge wie Besen werden selbstverständlich bezahlt.