«

»

Stefan Gemmel liest in Schweich

Die Fans und der Star bei der Autogrammstunde

Die Fans und der Star bei der Autogrammstunde

 

 

 

 

Autor zum Anfassen: Stefan Gemmel begeistert nicht nur durch seine anschaulichen Lesungen, sondern auch durch die herzliche Zugewandtheit gegenüber seinem Publikum. Die 2. und 4. Klassen durften ihn am Bodenländchen hautnah erleben.

 

 

 

Mucksmäuschenstill ist es, wenn Stefan Gemmel aus seinen erfolgreichen Grusel-Büchern vorliest – wobei das Gruseln sich doch meistens in Lachen auflöst, denn er versteht es vortrefflich, Spannung mit Humor zu verknüpfen. Nach dem erfolgreichen Buch „Das Geheimnis der Geisterbahn“ konnte er sich daher vor der Forderung nach einer Fortsetzung nicht retten und ergab sich. „Geistergefährte“ hat zwar auf den ersten Blick nichts mit der Geschichte um die Geisterbahn zu tun, aber auch hier variiert er mit Spannung und Humor. Gelesen wird aber auch aus „Im Zeichen der Zauberkugel“. Stefan Gemmels Vortrag geht allerdings weit über das reine Lesen hinaus – er lässt die Figuren lebendig werden und macht ein Schauspiel daraus, zieht das Publikum in seinen Bann und lässt die Zeit vergessen.

Wenn Stefan Gemmel erzählt, wie seine Bücher und Geschichten entstehen, dann erfahren die Kinder auch über die Buchvorstellung hinaus viel über die Abläufe hinter den Kulissen. Welche Rolle spielt der Verlag? Welche Rechte hat der Autor? Wie entsteht eigentlich so ein Buch, und wie entwickelt man eine Idee? Fragen, die anschaulich und spielerisch geklärt werden können und bei manchem Kind den Wunsch, selbst ein Buch zu schreiben, erwachen lassen. Das restlos begeisterte Publikum erhält selbstverständlich am Ende auch Autogrammkarten.