«

»

Im Wald zu Hause

Im Wald gibt es immer viel zu entdecken

 

 

 

 

 

Schweich ist umgeben von Wald – was das für ein Glück ist, bekamen die Kinder aller 3. Klassen noch einmal eindrücklich vor Augen geführt.

 

 

 

Pünktlich zu den diesjährigen Waldjugendspielen ließ sich sogar das Wetter nicht lumpen: Unsere Drittklasskinder hatten einen Tag lang die Gelegenheit, tiefer in die Geheimnisse des Waldes einzutauchen als bei einem gewöhnlichen Wandertag. Möglich machte dies eine Heerschar an Forstfachleuten, die durch liebevoll pädagogisch aufbereitete Spiele und kurzweilige Aufgaben zu einem grundlegenden Verständnis um die Zusammenhänge des Waldes beitrugen. Mit allen Sinnen konnten da Bäume und Tiere erkannt werden, spielerisch wurde die nicht ganz einfache nachhaltige Forstwirtschaft erklärt, und bei den Wissensfragen floss auch schon mal konkreteres Fachwissen ein. Nach einer durch Patenförster begleiteten Stationenrunde hieß es dann Warten auf die Siegerehrung. Die zweieinhalb Stunden vergingen wie im Flug beim gemeinschaftlichen Bau von Hütten und Einfriedungen. Und bei der Siegerehrung kam sogar eine echte Königin – die rheinland-pfälzische Jagdkönigin Sarah I – vorbei. Alle vier Klassen erreichten so viele Punkte, dass sie den Titel „Späher“ erhielten. Aber darauf kam es am Ende gar nicht mehr an…