«

»

„Ein bisschen so wie Martin möcht‘ ich manchmal sein …“

Stolze Laternenbastler der Klasse 1b

Stolze Laternenbastler der Klasse 1b

 

 

 

 

 

Die Klasse 1b traf sich zu einer besonderen Klassenfeier: Sie gedachte dem bei den Kindern beliebten heiligen Martin, einem Menschenfreund und Vorbild.

 

 

Am späten Freitagnachmittag, 4. November 2016 fand in der Aula die Klassenfeier der 1b statt. Zur Einstimmung und mit Unterstützung der Eltern, Großeltern und den Geschwistern sangen die Kinder das beliebte Lied „St. Martin ritt durch Schnee und Wind“.

Alle staunten nicht schlecht, als tatsächlich ein römischer Soldat namens Martin in dem kleinen Theaterstück „durch Schnee und Wind …“ ritt und bald mit dem Bettler seinen Mantel teilte. Beim anschließenden Laternenzug begegneten die schauspielenden Kinder sogar dem Mond, der Katze und einem Hahn.

Danach wurde es gemütlich bei Kerzenschein, Gebäck und Getränken. Stolz präsentierten die Kinder dabei den Anwesenden auch ihre selbstgebastelten Laternen.

Als der stimmungsvolle Nachmittag ausgeklungen war, machten sich die Kinder mit ihrer Laterne auf den inzwischen dunklen Nachhauseweg. Währenddessen haben einige bestimmt gesungen: „Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne“ oder „Mein Licht ist aus, wir geh’n nach Haus! Rabimmel, Rabammel, Rabumm!“