«

»

Beeindruckendes Bäckerhandwerk

Auch in einem kleinen Handwerksbetrieb findet man interessante Maschinen

 

 

 

 

 

Jedes Jahr ist unsere alteingesessene Bäckerei Wintrich dazu bereit, unseren Kindern zu zeigen, wie aus Mehl Brot gemacht wird. Auch dieses Mal kamen die Viertklässler zum Zuge – Noemi und Valerie berichten.

 

 

 

Der Bäckereibesuch

Am letzten Mittwoch, am 139.17, sind wir in die Bäckerei Wintrich gegangen. Wird durften dorthin, wo die Brötchen hergestellt werden.

Dort erwartete uns der Chef der Bäckerei bereits schon. Er zeigte uns einen Teig, der den Namen Sauerteig trug.

Wir durften ihn alle einmal in die Hand nehmen und daran riechen. Es roch sehr säuerlich.

Anschließend zeigte er uns verschiedene Maschinen. Zuerst zeigte er uns eine große Maschine. Die hatte einen Deckel, der ein Loch hatte. Durch das Loch ragte eine riesige Metallstange, die den Teig rührte. Dieser befand sich in einer gigantisch großen Schüssel.

Danach zeigte er uns eine besonders große Maschine, die den Teig zwischen zwei Rollen Stück für Stück immer platter rollte.

Schließlich zeigte er uns einen riesigen Ofen. Wir mussten ein Stück zurück treten, weil er so heiß war. Als er den Ofen aufmachte, zog eine riesige Dampfwolke an die Decke.

Zum Schluss durften wir uns alle noch ein Gebäck in der Bäckerei aussuchen.

Es war ein sehr interessanter Tag gewesen, weil ich jetzt weiß, wo das Brot herkommt.

Noemie, 4a

 

 

In der Bäckerei

Am Donnerstag war ich mit Frau Thömmes und meiner Klasse beim Bäcker Wintrich in Schweich.

In der Backstube zeigte der Chef uns rohen Sauerteig. Jeder durfte ein Stück Sauerteig kneten und riechen. Der Bäcker legte ein Teigstück in die Knetmaschine und fügte Wasser dazu. Danach holte er den Teig heraus.. Mit der Hand knetete er den Teig. Auf dem Tisch formte er mit den Händen eine runde Form. Herr Wintrich legte den Teig auf ein Brett, das mit kleinen runden Kreisen ausgehöhlt war. Das Brett stellte er in eine Maschine, die daraus kleine runde Bälle durch Rütteln formte.

Der Meister zeigte uns auch, wie man Brot backt. Am Ende durfte sich jeder ein Gebäck aussuchen.

das war ein schöner Ausflug.

Valerie, 4a