«

»

Der Zeitenmann zum Jahresende

Die Stimmen der 4b füllen die ganze Aula

 

 

 

 

 

Der Weihnachtsmann hat gerade Hochsaison und ist in aller Munde. Aber wer kennt schon den Zeitenmann? Richtig: niemand. Kein Wunder, dass er verärgert ist, wo er doch so eine wichtige Funktion hat…

 

 

Erst wurde das Musical „Der Zeitenmann“ erfolgreich auf der Eltern-Weihnachtsfeier aufgeführt, nun folgte die Aufführung für alle Klassen am Vormittag. Begeisterte Kinder verlangten nach Zugaben, doch die knappe Zeitvorgabe ließ dies nicht zu. „Coole Aufführung“, war dennoch die Zusammenfassung von Julian, der die Stunde sichtlich genoss. Und recht hat er: Neben der gesanglich hervorragenden Darbietung (sowohl rhythmisch als auch stimmlich waren die Kinder erstklassig vorbereitet) waren es die sehr lässigen Schauspieler, die verständlich artikulierten und mit ihrem klaren Spiel die Geschichte darbrachten.

Der Zeitenmann ist nämlich sauer – so sehr, dass er sowohl die Tages- als auch die Jahreszeiten durcheinanderbringt. So kommt es, dass die Osterhasen Weihnachtseier bringen und die Vögel zum Fest kräftig zwitschern. So eine warme Witterung an Weihnachten kann aber niemand gebrauchen. Auch die Wichtel nicht, die fleißig ihre Wunschlisten für den Weihnachtsmann abarbeiten. Und so sind alle glücklich, als sich Zeiten- und Weihnachtsmann die Hand reichen und alles wieder in Ordnung bringen. Die Zuschauer freuen sich mit und bedanken sich herzlich bei der 4b und ihrem Klassenlehrer Michael Lugert für die schöne Abwechslung und Einstimmung zum Weihnachtsfest!