«

»

Shalom – Salam – Frieden

Frieden kann man nur gemeinsam erreichen

 

 

 

 

 

Frieden – ein kostbares Gut. Immer wieder müssen wir uns um ihn bemühen. Grund genug, eine Gebetsstunde im Rahmen des „Ewigen Gebetes“ der Pfarreiengemeinschaft Schweich zu diesem Thema zu gestalten und die Möglichkeit zu nutzen, dies gemeinsam in einer interreligiösen Feier zu tun. Gisela Adams hat eine wundervolle Gebetsstunde mit unseren Viertklässlern vorbereitet, die Gänsehautmomente bescherte.

 

Frieden ist ein Zustand, den wir weltweit alle ersehnen und den wir doch nur schwer erreichen. Auch in unserer Schule bemühen wir uns täglich um Frieden. Noch schwieriger ist das allerdings mit dem Frieden in der Welt.

Manchmal müssen wir im Fernsehen zusehen, wie der Krieg ganze Nationen in Leid und Elend stürzt, ohne etwas tun zu können. Kein Wunder, dass die Weltreligionen Islam, Judentum und Christentum eines verbindet: Die Sehnsucht nach dem Frieden. Jeder Religion ist der Frieden ein großes Anliegen, und es gibt viele Gebete, die Gott um Frieden bitten. Diesen Frieden können wir nur gemeinsam erreichen – mit Respekt vor der Persönlichkeit und der Religion des anderen.

Schön, dass wir die verschiedenen Religionen an unserer Schule nicht als trennend, sondern als bereichernd erfahren. An der Gebetsstunde wirkten daher auch Eltern mit, die uns ihre Art um Frieden zu beten etwas näher bringen konnten: Unser Dank gilt Herrn Yilmaz, der die erste Sure des Korans vortrug, und Frau Kismetli, die ein jüdisches Friedensgebet sang. Musikalisch begleitet wurde die Gebetsstunde von unseren Musikprofis Emil Negelen an der Gitarre und Werner Bodschard am Klavier. Allen Kolleginnen, Eltern und Kindern, die diese Gebetsstunde vorbereitet haben – allen voran Gisela Adams für die Gesamtorganisation – ein herzliches Dankeschön!