«

»

Waldgeheimnissen auf der Spur

Noch ein Unterrichtsbesuch durch die Finanzierung über den Förderverein: Die Klasse 3b bereitete sich in der Rucksackschule auf die Waldjugendspiele vor.

Am heißen Dienstag machte sich die Klasse 3b auf zum Forstamt in den Meulenwald zur Rucksackschule. Nach einer kurzen Stärkung ging es gleich los mit Baumkunde. Die Kinder hatten sich aus dem Sachunterricht schon viel gemerkt und konnten mit ihrem bisherigen Wissen bei Herrn Grünhäuser glänzen. Natürlich gab es auch überall nebenbei viel zu entdecken, ob versteckte Raupen in der Baumrinde oder große Spinnen im Waldboden. Unser Förster klärte uns auch über den gefährlichen Eichenprozessionsspinner auf und wies darauf hin, keine Eichen anzufassen, auch wenn der Schädling gerade nicht dort zu sehen sei. Er könne ja da gewesen sein und die hinterlassenen Härchen seien auch ohne Raupe giftig. Wir wurden mir vielen interessanten Details rund um das Thema Wald versorgt und fühlen uns nun gewappnet für die Waldjugendspiele in einer Woche. Vielen Dank an das Forstamtteam für diesen erlebnis- und lehrreichen Vormittag!