«

»

Mühlenfest der 3. Klassen

Viel Andrang beim Mühlenfest – die Drittklässler freuten sich über das große Interesse ihrer Eltern. Die Klassenlehrer berichten.

In der letzten Schulwoche vor den Herbstferien organisierten die Drittklässler zum Abschluss ihrer Sachunterrichtseinheit „Vom Korn zum Brot“ ein Mühlenfest für ihre Familien. Begrüßt wurden die Eltern und Geschwister an der Brücke mit dem Lied „Es klappert die Mühle am rauschenden Bach“. Anschließend verteilten sich die Kinder an verschiedenen Stellen der Mühle, um dort Geräte, die früher benutzt wurden, sowie die unterschiedlichen Getreidearten anhand von Plakaten zu präsentieren.

Die diesbezüglichen Erklärungen wurden von Kleingruppen eigenständig formuliert und eingeübt. Die Kinder haben sich wirklich sehr mutig und selbstbewusst präsentiert – auch gegenüber fremden Eltern teilweise sogar frei zu sprechen.

Die Besucher bewegten sich frei über das Gelände und drängelten sich gespannt durch das enge Treppenhaus der Mühle. Auch für die kleinen Geschwister sowie für die Großen war es spannend zu sehen, wie sich die Räder früher drehten.

Im Anschluss an die Inforunde gab es Würstchen und Getränke. Alle Gäste und Schüler*innen konnten den Nachmittag mit netten Gesprächen untereinander ausklingen lassen.

Es hat uns sehr gefreut, dass so viele Eltern dieses Fest besucht haben und sehen konnten, wie begeistert die Kinder den Sachunterricht ins Familienleben getragen haben. Vielen Dank an Gisela mit ihren Geschwistern!

Marion Meyer, Karin Hatzenbühler, Susanne Schröder und Timo Zeimet