«

»

Von Igeln, Plastikmüll und offenen Ohren

Stand 23.6.20:

Heute flatterte eine Überraschung in unser Postfach, die ich gerne mit der Schulgemeinschaft teilen möchte. Ilvie und Levin schreiben:

Hallo Frau Steinmetz, gestern Abend haben wir, Levin (4b) und Ilvie (1a) einen Gast bei uns im Garten entdeckt. Ein Igel! Unser neuer nützlicher Freund frisst Schnecken, diese würden sonst unseren leckeren Salat im Garten verputzen. Wir hoffen, dass er noch lange bei uns bleibt.

Auf dieser Seite haben wir Interessantes über den Igel im Netz gefunden: Igelseite Nabu

…Igel sind dämmerungs- und nachtaktiv und haben ein breites Nahrungsspektrum: Sie fressen Laufkäfer, Larven von Nachtschmetterlingen und sonstige Insekten, Regenwürmer, Ohrwürmer, Schnecken, Hundert- und Tausendfüßler sowie Spinnen. Igel sind also keine Vegetarier, sie fressen im Garten kein Obst und kein Gemüse…

Vielen Dank für diese tolle Entdeckung!

Weitere Angebote findet ihr hier: Zum Start in die Sommerferien bietet das Dekanat Schweich-Welschbillig einen Workshoptag rund um das Thema Plastikmüll an:

Außerdem möchte ich auf ein Angebot der Uni Trier hinweisen: Die Psychotherapieambulanz für Kinder und Jugendliche bietet eine anonyme Corona-Sprechstunde an

für: Kinder, Jugendliche, Eltern, Fachpersonal (z.B. Lehrer/innen und Erzieher/innen)

Telefon: 0651 201 4904

Sprechzeiten:

Dienstag 11:00 bis 13:00 Uhr

Donnerstag 15:00 bis 17:00 Uhr