↑ Zurück zu Wichtige Regelungen

Hitzefrei

Ob der Unterricht aufgrund zu großer Hitze nicht mehr abgehalten werden kann, das hängt stark von den Gegebenheiten ab – vor allem darauf, wie kühl die Räume gehalten werden können. Eine einfache Formel so wie viele sie in ihrer eigenen Schulzeit kennen gelernt haben, nach der man von der um 10.00 Uhr gemessenen Außentemperatur ausgehen kann, ist daher nicht anwendbar. Wir entscheiden daher während einer Hitzeperiode täglich für den laufenden und ggf. den folgenden Tag neu. Folgende Maßnahmen werden grundsätzlich ergriffen:

  • Die aufgeheizten Klassenräume werden morgens quergelüftet, dann werden die Jalousien auf der Südseite geschlossen, um die Hitze nicht über die Glasfläche eindringen zu lassen.
  • Der Unterricht wird möglichst auf die frühen Morgenstunden verlegt.
  • Am Nachmittag werden keine körperlich und geistig zu anstrengenden Tätigkeiten mehr abverlangt.
  • Es werden bevorzugt kühle Ort (draußen im Schatten, innen Kellerräume) für Aktivitäten ausgewählt.
  • Außerschulische (Lern-)Orte oder Orte mit Erfrischungsmöglichkeit (Wassertretbecken, Bach etc.) werden bei sich bietender Gelegenheit aufgesucht.
  • Die Kinder werden von uns angehalten, genügend zu trinken sowie auf Sonnenschutz beim Aufenthalt draußen zu achten – bitte geben Sie daher Ihrem Kind entsprechend Getränke und eine Kopfbedeckung sowie ggf. auch Sonnenmilch mit.
  • An besonders heißen Tagen haben Sie die Möglichkeit, Ihr Kind früher (ab 12.00 Uhr) abzuholen. Sie können Ihrem Kind auch eine Bestätigung mitgeben, dass es bei vorzeitigem Unterrichtsschluss alleine nach Hause kommen darf. Die Busse fahren jedoch wie an jedem normalen Schultag! Wann diese Regelung greift, wird in Einzelfällen auch erst am Tag selbst (bis spätestens 10.00 Uhr) entschieden werden können. Die Entscheidung wird auf der Homepage veröffentlicht. Bitte geben Sie zur einfacheren Abwicklung Ihrem Kind die Rückmeldung zum Elternbrief Hitzefrei 15 mit in die Schule – vielen Dank dafür!