«

»

Du warst mein Pate

Alle Viertklässler noch einmal gemeinsam auf der Bühne

Alle Viertklässler noch einmal gemeinsam auf der Bühne

 

 

 

 

 

Und wieder heißt es Abschied nehmen: 91 Viertklässler zeigten an ihrem letzten Schultag am Bodenländchen noch einmal, was in ihnen steckt.

 

 

 

Gut beschirmt fing der Abschiedstag in der Pfarrkirche St. Martin an – die Patenklassen der Hauptpersonen hatten einen anschaulichen und kindgerechten Gottesdienst vorbereitet, der unter dem Motto stand:“Behütet unter Gottes Schirm“.

Bei der zugleich schwungvollen wie anrührenden Abschiedsfeier in der Bodenländchenhalle waren es die Viertklässler selbst, die sich mit ihren Vorträgen von der Schulgemeinschaft verabschiedeten. Allen voran zeigten die Bläsergruppen noch einmal gemeinsam ihr Können – und verblüfften damit Kinder wie Erwachsene. Unter den Augen der angereisten Eltern und Großeltern und der restlichen Schüler zeigte die 4a ein eindrucksvolles Trommelstück, die 4b einen vielseitig und gekonnt vorgetragenen Cup-Song, die 4c rührte das Publikum mit dem eigens umgedichteten Lied „Lasst uns gehn“ (Original von Revolverheld), und die 4d rettete alle nochmal aus der Trauerstimmung mit einem mitreißenden Tanz. Gemeinsam vorgetragene Lieder als Dankeschön, begleitet von Johannes Klar, rundeten die Vortragsreihe der Viertklässler ab.

Zwischen den Vorträgen galt es, auch anderen aus der Schulgemeinschaft ausscheidenden Personen zu danken – beispielsweise allen Eltern, die aufgrund des Wechsels ihrer Kinder nicht mehr für die Arbeit in der Schülerbibliothek, dem SEB oder dem Förderverein zur Verfügung stehen. Auch scheidenden Kolleginnen wurde von Schulleiterin Christina Steinmetz und den Mitgliedern des Personalrates gedankt: Die beiden FSJlerinnen Elena Kruppert und Rebecca Heikaus haben sich in dem Jahr ihrer freiwilligen Tätigkeit an der Schule fast schon unentbehrlich gemacht, die beiden hochgeschätzten Lehrerinnen Isabell Tressel und Anja Wittkowski müssen leider den Arbeitsplatz wechseln, da viele Lehrkräfte aus der Elternzeit zurückkehren. Ein Dank ging auch an die „guten Geister“ Engin Yilmaz (Hausmeister) und Elisabeth Schmidt (Sekretärin) für den reibungslosen Ablauf eines ganzen Schuljahres, sowie an Johannes Klar für sein ehrenamtliches Engagement in Sachen Chormusik an der Schule.

 

Gedankt wurde zum Schluss noch einmal musikalisch: Vom Lehrerchor, der seine Wünsche in ein Lied packte, und vor allem von allen Patenkindern des 1. Schuljahres. Die übergaben ihren Dank in Form von „Patenkinder-Schokolade“ mit eigenem Kinderfoto und erinnerten mit dem Lied „Du warst mein Pate – und ich dein Patenkind“ an gemeinsame Aktionen im vergangenen Jahr. Vorgetragen mit Gitarren- und Cajonbegleitung, bahnte es den letzten zurückgehaltenen Tränen endgültig den Weg.

Nach der Geschenkübergabe ging es zurück in die Klassen, denn da wartete noch etwas anderes: Alle Kinder erhielten ihre Jahreszeugnisse aus den Händen ihrer Klassenleitungen und konnten so endlich in die wohlverdienten Sommerferien starten.

Wir danken allen Kollegen und Kolleginnen für die geleistete Arbeit im letzten Schuljahr und allen Eltern für ihre Unterstützung! Wir hoffen auf ein gesundes und freudiges Wiedersehen im neuen Schuljahr, das am Montag, dem 29. August für die 2.-4. und am 30. August für die 1. Klassen startet. Bis dahin: Wunderbare, erlebnisreiche und erholsame Ferien!